Grundinstandsetzung Schöpfwerk Brunsbüttel-Nord (2009 bis 2010)

Nach 50 Betriebsjahren nahm der Deich- und Hauptsielverband Dithmarschen eine Grundinstandsetzung des Schöpfwerks Brunsbüttel-Nord vor. Die beiden Pumpenlinien wurden nacheinander instandgesetzt, um den weiter laufenden Schöpfwerksbetrieb nicht zu gefährden. 

spb wurde mit der Planung der Technischen Ausrüstung betraut, die vor allem die Erneuerung der Transformatoren und der Mittelspannungsschaltanlage, sowie Niederspannungsschaltanlage mit Frequenzumformern beinhaltete.

Bilder von der Baustelle

Die alten Pumpen wurden durch Pumpen ohne Getriebe ersetzt, um mechanische Energieverluste zu vermeiden

Brunsbüttel-Nord Umbau Alte Pumpe Bild 1Brunsbüttel-Nord Umbau Alte Pumpe Bild 2

Die alten Pumpengeläufe wurden überholt und wieder eingebaut.

Brunsbüttel-Nord Umbau Ausbau alte PumpeBrunsbüttel-Nord Umbau Neue Pumpe Bild 1Brunsbüttel-Nord Umbau Neue Pumpe Bild 2

Die neuen Pumpenmotoren betreiben die Pumpen über einen Frequenzumformer - drehzahlgeregelt.

Brunsbüttel-Nord Umbau Neue Pumpe Motor

Die vorhandene Niederspannungstechnik wurde durch eine neue Schaltschrankanlage ersetzt.

Brunsbüttel-Nord Umbau Alte ElektrikBrunsbüttel-Nord Umbau Neuer SchaltschrankBrunsbüttel-Nord Umbau Neuer Schaltschrank innen

Die Transformatoren und die Mittelspannungsschaltanlage wurden ausgetauscht.

Brunsbüttel-Nord Umbau Neuer Trafo

Moderne Steuerungstechnik mit neu entwickelter Software für einen energieoptimierten Betrieb sorgt für künftige Kosteneinsparungen.

Brunsbüttel-Nord Umbau Neue Steuerung BIld 1Brunsbüttel-Nord Umbau Neue Steuerung Bild 2Brunsbüttel-Nord Umbau Pegel Volumen

Nach der Grundinstandsetzung läuft der Schöpfwerksbetrieb seit 2011 störungsfrei.

Brunsbüttel-Nord Umbau Neue Pumpe fertig Bild 1Brunsbüttel-Nord Umbau Neue Pumpe fertig Bild 2Brunsbüttel-Nord Umbau Schaltschrank aussen